Eingewöhnung in der Peergroup – Das Tübinger Modell in der Praxis

(1 Kundenrezension)

ab 34,00 

Ö - Lizenz (DVD für Einzelperson)
POL - Lizenz (Download für Einzelperson)
SOL - Lizenz (Download für z.B. für Schulen)
V&Ö - Lizenz (Verleih-DVD z.B. für Schulen)
KOL - Lizenz (für Medienzentren)
Der Übergang in die Kindertagesbetreuung ist für Kinder eine große Herausforderung – neue Gesichter, unbekannte Räume, Strukturen und Abläufe. Umso wichtiger ist es, diesen Bewältigungsprozess für die Familien behutsam, vertrauensvoll und gewinnbringend zu gestalten. Für die Fachkräfte ist diese Phase in der Kindergartenzeit ebenfalls herausfordernd und mit Spannung behaftet: Kommen die Kinder gut an? Bekommen die Familien das, was sie brauchen? Klappt der Beziehungsaufbau? Das Tübinger Modell, auch bekannt unter dem Namen Eingewöhnung in der Peergroup, gewinnt unter diesen Fragestellungen immer mehr an Beliebtheit. Dieses Konzept basiert darauf, den Übergang in die Kindertageseinrichtung gemeinsam in einer Gruppe von Gleichaltrigen zu bewältigen, die auf einem ähnlichen kognitiven und emotionalen Entwicklungsstand sind. Forschungsergebnisse und die Praxis haben gezeigt, dass Kinder ihre Peers, die sich in der gleichen Situation befinden und sich ähnlich fühlen, wie sie selbst, bei der Übergangsbewältigung als Ressource nutzen und sie sich so gegenseitig stützen können. In Zusammenarbeit mit den Expertinnen Heike Fink, die das Modell im Rahmen eines Forschungsprojektes entwickelt hat, und Anja Cantzler wird das Modell beleuchtet und bietet einen detaillierten Einblick in den Ablauf, den wissenschaftlichen Kontext und die Vorteile für die Kinder, die Fachkräfte und Familien.
Gewicht 0,1 kg
Online-Nummer

DVD-Nummer

1 Bewertung für Eingewöhnung in der Peergroup – Das Tübinger Modell in der Praxis

  1. Bettina Stobbe, Leitung der Bundesgeschäftsstelle Pestalozzi-Fröbel-Verband e. V.

    Der neue Film von AV1 „Eingewöhnung in der Peergroup“ ist bemerkenswert und besticht durch seine hervorragenden Filmaufnahmen und eindrucksvollen Szenen. Die Filmemacher haben es geschafft, den Zuschauer in die Welt der frühkindlichen Bildung und Betreuung einzuführen und dabei sowohl für Fachkräfte als auch für Eltern wertvolle Einblicke zu bieten. Die Aufnahmen zeigen einfühlsam die Herausforderungen und Erfolge bei der Eingewöhnung von Kindern in eine neue Umgebung. Durch die detaillierte Darstellung der Interaktion zwischen Kindern und Kindern sowie Kindern und zukünftigen Bezugspädagoginnen und -pädagogen werden die wichtigen Aspekte der Entwicklung und Bindung für einen guten Start in der institutionellen Kindertagesbetreuung deutlich. Dies macht den Film nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch informativ und lehrreich. Das Tübinger Eingewöhnungsmodell, das auf eine Eingewöhnung einer Gruppe von gleichaltrigen Kindern sowie zwei pädagogischen Fachkräften bei gleichzeitiger Anwesenheit mindestens einer familialen Bezugsperson aufbaut, wird in diesem Film aus unterschiedlichen Perspektiven, Wissenschaft, Aus- und Fortbildung sowie Praxis, vorgestellt und erklärt.

    Besonders bemerkenswert ist daher die Art und Weise, wie der Film das Konzept und die Methoden der Eingewöhnung vermittelt. Sowohl Fachkräfte als auch Eltern können aus diesem Film wertvolle Erkenntnisse für ihre Arbeit und Erziehung bzw. Bildung von Kindern gewinnen.
    Insgesamt ist „Eingewöhnung in der Peergroup“ ein empfehlenswerter Film zu Fragen einer guten Eingewöhnung und Vorstellung des Tübinger Modells, der durch seine gelungene Inszenierung, informative Inhalte und emotional-einfühlsame Bilder überzeugt.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Produktdatenblatt zum herunterladen: AV1-Produktdatenblatt-Film-Eingewöhnung in der Peergroup

Wird häufig zusammengekauft

35,00 
34,50 
35,00 
104,50 
Gesamt für 3 Artikel

Artikelnummer: 01-PF-48-EGP Kategorien: , ,

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN…

ÄHNLICHE FILME